Mittwoch, 15. Oktober 2008

Mein erster Blog

IngUl ist ein Synonym aus meinem Vor- und Zunamen. In meinem täglichen Berufsleben bin ich dem Stress und der Hektik voll ausgeliefert und so habe ich ein Hobby gefunden, dass mich in meiner Freizeit voll in seinem Bann zieht. Ich tauche dann in eine kreative Welt ein, in der meine Seele einen Ausgleich findet. Dabei entdecke ich aber auch eine gewisse Sucht nach Perfektion und Vollendung.

Das Ausgangsmaterial ist ein synthetischer Clay, der in den Grundfarben im internationalen Handel erhältlich ist. Ihn kann man formen und mischen und durch verschiedene Techniken zu Mustern vereinen, aus denen dann Kettenglieder, Anhänger, Ohrringe, Ringe oder Armbänder selbst gefertigt werden können.


Wie alles Begann?

Auf einem Flohmarkt in Innsbruck habe ich im Jahr 2005 für 0,50 € dieses Buch gekauft. Die Anleitungen forderten regelrecht zum Ausprobieren auf. Ich kaufte mir drei Grundfarben vom synthetischen Clay und fing an. Mit dem Ergebis, dass es mich bis heute nicht wieder los gelassen hat. Im Internet fand ich viele Gleichgesinnte, die auf viele Fragen sofort eine Antwort gaben und zu denen sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickelte.

Hier meine euesten Arbeiten:







Kommentare:

david santos hat gesagt…

Really beautiful!!!
Congratulations!!!

ingul-design hat gesagt…

Thank you for your visit of my blog.
Have a nice day Ingrid